Institut für Geschichte der Medizin

Aktuelles

Bibliotheks-Benutzung während der Corona-Pandemie

Unsere Bibliothek ist geöffnet. Obwohl es sich um eine Präsenzbibliothek handelt, können Bücher und sonstige Medien zurzeit nur ausgeliehen werden. Ein längerer Aufenthalt in unseren Räumen ist nicht möglich, ebenso wenig das Anfertigen von Kopien oder Scans. Nutzer/innen werden gebeten, sich vorab anzumelden (per Mail: marlene.kuch@uni-wuerzburg.de oder per Telefon: 0931/ 3180212), mit Angabe der Bücher (mit Signaturen), die sie benötigen. Wir bitten außerdem um die Einhaltung der bekannten Abstands- und Hygieneregeln.

Covid-19: Studentische Zeitzeugen & Pandemie-Objekte gesucht!

Rückblickend wird in den kommenden Jahren viel dazu geforscht werden, wie sich Staat, Medizin und Gesellschaft in der Pandemie miteinander auseinandersetzten. Auch die Studierenden leisten in dieser Situation ihren Anteil. Nach Aussage der Universitätsleitung arbeiten zu Beginn des Sommersemesters 2020 ganze 30% der Medizinstudierenden freiwillig in den Würzburger Kliniken, um bei der Bekämpfung der Pandemie zu helfen. Wir wollen nicht, dass Ihre Eindrücke und Erfahrungen verloren gehen! Deswegen starten wir das Projekt „Covid-19: Studierende der Medizin berichten“ Nähere Informationen finden Sie hier. Zudem suchen wir für die Medizinhistorischen Sammlungen der Universität "Covid-19-Objekte". Nähere Informationen finden Sie hier.

Die Vitrinenausstellung "Entdeckt, entstaubt und ausgestellt" - Medizinhistorische Sammlungen ist im Foyer des Instituts für Geschichte der Medizin zu sehen.

Wegen der Corona-Pandemie ist eine Besichtigung der Ausstellung im Moment nicht möglich. Einige ausgewählte Stücke finden Sie hier.

skarifikationsschnepper

Podcast zur Geschichte der Seuchen

Die BAdW hat in ihrer podcast-Reihe ein Gespräch mit Prof. Michael Stolberg zur Geschichte der Seuchen veröffentlicht. Hier der Link

Vortrag zur frühneuzeitlichen Medizin online

Der Vortrag von Prof. Stolberg am Historischen Kolleg in München zum Thema "Zwischen Bücherstube, Seziertisch und Krankenbett: Gelehrte Ärzte im 16. Jahrhundert" ist jetzt über L.I.S.A. abrufbar: LISA.

„Beat the Prof“ – Medizingeschichte

Wollen Sie Ihr medizinhistorisches Wissen prüfen? In der Reihe „Beat the Prof“ auf ZEIT-online stellt Prof. Stolberg zehn Fragen zur vormodernen Medizin.

Deutscher Ethikrat

Galileo History Now

Vorträge und Diskussion zum Phänomen "neuer" Krankheiten. Hier finden Sie die Audioprotokolle unter anderem zum Vortrag von Prof. Stolberg zu "Krankheitsmoden im Wandel der Zeit" und hier ein Interview von Prof. Stolberg zum gleichen Thema im SWR2.

Laufende Forschungsprojekte

Seit August 2018: DFG-Projekt zur Geschichte der Anatomie

Zum 1.8.2018 hat Dr. Fabrizio Bigotti (bisher Universität Exeter) die Arbeit an dem auf drei Jahre anglegten DFG-Projekt Anatomische Lehre und Sektionspraxis in Padua (1540-1600) (Projektleitung Prof. Stolberg) begonnen.

Seit Januar 2009: Frühneuzeitliche Ärztebriefe (Bayerische Akademie der Wissenschaften)

Die Projektarbeit geht weiter! Das Projekt wurde kürzlich um weitere vier Jahre verlängert. Mittlerweile verzeichnet die Datenbank des Projekts weit über 30.000 Briefe.

Leitung:
Prof. Dr. med. Dr. phil. Michael Stolberg
Offizielle Webpräsenz zum Projekt Ärztebriefe

Archiv

gesch.med@uni-wuerzburg.de     Oberer Neubergweg 10a, D-97074 Würzburg    Tel. 0931-31-83093    Datenschutzerklärung

Valid HTML 4.01 Transitional